WhatsApp gibt Daten und Telefonnummern an Facebook weiter! Riesen Aufruhr in der Deutschen Medienwelt.

Ich mein genau darum ging es Facebook doch als sie vor 2? oder 3? Jahren WhatsApp kauften. Den Messenger hätten sie auch selbst bauen können, haben sie ja auch mit dem Facebook Messenger. Das wirklich interessante waren doch die vielen User und deren Daten.
Bevor ihr jetzt aber einen „Hiermit widerspreche ich …“-Post auf Facebook schreibt, so könnt ihr wirklich widersprechen wenn ihr jetzt überrascht seid:

So widersprecht ihr der Datenweitergabe an Facebook

Ansonsten einfach immer daran denken und sich bewusst sein. Wenn etwas nichts kostet, dann bist Du das Produkt. Das ist nix neues und bevor man sich überall anmeldet und seine Daten eingibt sich diesen Satz in Erinnerung rufen. Messenger wie WhatsApp und Spiele wie Pokemon Go zu entwickeln kostet Geld und womit verdienen die Firmen das wohl?

Veröffentlicht von Mario

... ist Mitbegründer vom Blickwinkelkombinat und steht hinter der Kamera beim Dreh von Image-, Portrait- und Werbefilmen. Fotografiert Landschaften, Essen, Außen- und Innenarchitektur. Erstellt Webseiten und veröffentlicht Audio- und Videopodcasts.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen