Muskelkater habe ich heute, das war soweit klar. Das schreckt mich aber nicht ab. Ich bin eine Zeit lang 3 bis 5 mal die Woche gelaufen und das immer so 4 bis 8 Km. Da will ich wieder hin kommen, da fühlte ich mich wohler. Also Schweinehund im Bett liegen lassen und um 05:30Uhr aufgestanden. Ein Glas Wasser getrunken in die Laufklamotten geschält und los. Warm machen nicht vergessen und dann nicht ganz so schnell starten wie gestern.

Der Muskelkater war zu merken, aber eine Gehpause ist heute inakzeptabel gewesen. Brauchte ich auch nicht, da ich das Tempo besser kontrollierte. Gut fühle ich mich und mit dem Muskelkater ist das ja auch so eine Sache. Irgendwie steh ich drauf. Vielleicht weil man weiß warum man den hat und man mit der Leistung zufrieden ist? Jedenfalls spannt man die Muskeln auch immer mal wieder an um das Zwicken zu spüren und dann freut man sich.

Zum Foto:

Ich liebe ja Nebel und auch deswegen mag ich den Herbst sehr. Das Bild wurde im Hinterland von Usedom aufgenommen und ist schon ein paar Jahre alt. Dazu aber vielleicht später mehr. Ich kann mich aber noch gut an den Morgen im Oktober erinnern. Es war wirklich sehr sehr nebelig und die Sonne hatte lange zu kämpfen durch die Suppe durchzudringen. Es war herrlich.

foggy