Wie so viele machte ich mit 18 Jahren meinen Führerschein und meine erstes Fahrzeug war ein Trabant 601. War das günstigste was man damals haben konnte. Nach dem Trabant hatte ich einen VW Polo und wie so viele damals habe ich in den wahnwitzig viel Geld gesteckt. Breiter! Tiefer! Schneller! Heute würde ich sagen, schade um das ganze Geld, aber so war man eben in dem Alter. Nach dem Polo habe ich auch kein Geld mehr in meine Autos gesteckt, hab sie halt nur gepflegt und am laufen gehalten. Danach kam eine „VW Bus T4 Syncro“, „Opel Vectra B Caravan“, „VW Golf 1 Cabrio“,“VW Golf 3“ und als letztes den „Kia Shuma“ von meinem Opa.   

Fahrzeug Erdbeerkörbchen

Volkswagen Golf 1 Cabrio

Das „Erdbeerkörbchen“ war natürlich das coolste Fahrzeug. Sobald die Sonne schien, hatte ich das Verdeck offen. Auch mal im Winter! Heizung an und Mütze auf und nur die harten kommen in den Garten. Als ich einmal in Nacht von der Arbeit kam lief mir in Göhrke hier auf Usedom eine Miniziege plötzlich vor das Auto. Ich konnte nichts mehr machen und die Ziege hat es nicht überlebt. Meine Stoßstange hatte einen „Kratzer“. Nichts Dickes aber um die Ziege tat es mir mehr leid. Am nächsten Tag bin ich dann zurück und fand raus wem die Ziege gehörte. Die Frau die ich fragte, sagte mir zu wem ich muss und warnte mich auch gleich. Ich wollte den Besitzer darüber informieren und ausserdem war ich auch der Meinung das er für den Schaden aufkommen muss. Schließlichlich muss er dafür sorgen, dass seine Tiere nicht auf die Strasse laufen. 

Fahrzeug VW Golf 1 Cabrio

Allerdings kam mir der Typ gleich patzig, ich kann froh sein das er nichts macht. Schließlich ist die Ziege 1000€ wert gewesen und sowieso ist er Polizist. Wir diskutierten noch kurz, aber mir war das echt zu bescheuert. Der Typ war einfach ein Arschloch und Polizist das stimmte wirklich. Ich wollte mir jedenfalls den Stress nicht geben, das war mir der Kratzer dann auch nicht wert. 

Gestorben ist das Cabrio in der Uckermark. Ich war für ein paar Tage auf Heimaturlaub und wollte zu meiner Oma fahren. Direkt hinter einer Bergkuppe, drehte ein älterer Herr dann mit seinem Fahrzeug auf der Landstrasse. Vollbremsung aber es war nichts zu machen. Keine Chance und ich bin ihm direkt in die Fahrerseite. Ihm und mir ist zum Glück nichts passiert. Er räumte sofort seine Schuld ein und wiederholte das auch bei der gerufenen Polizei. Später wollte sein Anwalt noch mal versuchen mir die Schuld in die Schuhe schieben, aber alle Beweise bestätigten das nicht. Ende vom Lied, der Rahmen vom Cabrio war verzogen. Wirtschaftlicher Totalschaden. Mir fehlten Geld und Zeit es trotzdem wieder aufzubauen.

Fahrzeug Golf 1 Cabrio

VW T4

Mein liebstes Auto war aber die fahrende Schrankwand T4, weil der einfach so praktisch war. Man saß höher und konnte so immer alles gut überblicken. Platz ohne Ende. Alle Sitzbänke rein – alle Freunde rein. Alle Sitzbänke raus, Fahrrad, Schlafsack oder einfach einen ganzen Umzug rein. Dazu der Syncro Antrieb und der 110 PS starke Benzinmotor. Traumauto immer noch! Ich hätte schon gerne wieder einen Van. Den Hyundai H1 finde ich zum Beispiel cool, ist auch günstiger als ein VW mit schlechterer Ausstattung.

Worauf ich aber eigentlich zu sprechen kommen wollte: Damals fuhr ich noch wirklich gerne Auto. Der Polo wurde gehegt und gepflegt und sah immer aus wie aus dem Ei gepellt. Nur per Hand gewaschen und so weiter. Die Fahrzeuge danach wurden auch immer gut gepflegt aber waren eben ein Auto. Meine letzten Fahrzeuge, der 3er Golf und zuletzt der Kia, waren dann nur noch Mittel zum Zweck. Ein mal im Jahr fuhr ich sie mal durch die Waschanlage und das war es.

Auch finde ich Autofahren nur noch langweilig. Ich bin sehr gerne Beifahrer, aber selber fahren muss nicht sein. Obwohl das Elektroauto das ich letztens fahren durfte, das machte mir wirklich mal wieder Spaß. Irgendwann brauch ich auch wieder ein Auto, spätestens wenn ich wieder in die Uckermark ziehe und dann wäre ein Elektroauto schon mein Wunsch. Momentan wäre da natürlich ein Tesla das Traumauto.  Aber wer weiß wie alles kommt. Meistens kommt es anders als man denkt. Momentan komm ich ohne Auto ganz gut klar. Natürlich ist man eingeschränkt und nicht so unabhängig, aber irgendwas ist ja immer.

Leider habe ich von den anderen Fahrzeugen keine Digitalen Bilder. Den Kia kennt ihr aber aus den Vlogs auf YouTube.