Kategorien
Privat

Eine Schande für Usedom

In Tassenheide auf Usedom brennt eine geplante Flüchtlingsunterkunft. Rassismus und Hetze gehört hier zum Alltag. Eine Schande nicht nur für Usedom.

Wie ich schon befürchtet habe, ist Brandstiftung der Grund für das Feuer in der geplanten Flüchtlingsunterkunft in Trassenheide.

Täglich wird man hier mit rechter Gesinnung auf der Insel Usedom konfrontiert. Das fängt mit den hetzenden Sticker an, die ich hier eine Zeitlang anprangerte. Es sind übrigens deutlich mehr, ich hätte jeden Tag 2 neue Fotos zeigen können.

In Gesprächen mit Einheimischen egal welcher Altersklasse, fallen immer wieder Worte die einen aufhören lassen. Gerne und oft gegen die Polnischen Nachbarn, weil diese am dichtesten dran sind. Egal ob sie nun „als Spaß“ gemeint sind oder deutlich Rassistisch sind. Man schluckt ist oft erstaunt bis entsetzt darüber, von wem man das gerade hörte und ist angewidert. Bis hin zu solchen Taten, die definitiv nichts mehr mit „besorgte Bürger“ (schwachsinnige Bezeichnung) zu tun haben.

Ich weiß nicht ob es mir nur so vorkommt oder ob die Zahl derer einfach angestiegen ist, die ihre rechte Grütze verbreiten. Der Anteil dieser Idioten kommt mir hier auf Usedom aber deutlich höher vor, als überall anders wo ich bisher gewohnt habe.

Sicherlich spiegeln diese Täter und es ist egal, ob sie Sticker anbringen, mit Worten Hetzen oder Brände legen, es sind alles Täter, sicherlich spiegeln sie nicht die Meinung aller wider, die auf Usedom leben und arbeiten. Es fällt aber auf alle zurück, auf die ganze Insel Usedom und so wird diese zu einer wie man sie 2006 nannte „NoGo Area“.

Das ist nicht nur beschämend, dass ist ist ein Disaster für Usedom, diese Region, dieses Bundesland, dass so auf den Tourismus angewiesen ist. Ich würde momentan hier nicht Urlaub machen und würde es auch niemand mit gutem Gewissen empfehlen können.

Ich schäme mich in diesen Tagen für die Region in der ich wohne, für das Land in dem ich lebe. Es ist eine Schande und ich habe es satt.

Von Mario

... ist Mitbegründer vom Blickwinkelkombinat und steht hinter der Kamera beim Dreh von Image-, Portrait- und Werbefilmen. Fotografiert Landschaften, Essen, Außen- und Innenarchitektur. Erstellt Webseiten und veröffentlicht Audio- und Videopodcasts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.