Kategorien
Privat

Empfehlung für NAS Backup Server gesucht

Gefühlt gibt es NAS Backup Server inzwischen so viel, wie Sand am Strand der Kaiserbäder. Nun will ich mir so ein System aber anschaffen und die große Auswahl macht es mir nicht leichter das passende System für mich zu finden. Synology ist hier definitiv einer der bekanntesten Hersteller solcher Systeme. Allein deren Produktpalette finde ich undurchschaubar.

Nun stehe ich also vor dem Schaufenster von Amazon und weiß nicht was ich nehmen soll und hier kommt ihr ins Spiel. Ihr die ihr solch ein System schon unterm Schreibtisch zu stehen habt.

Was könnt ihr mir empfehlen und vor allem warum!

Klar da soll ein Backup rauf, aber das soll auch gerne mehr können. Von unterwegs mit dem Smartphone oder anderen Geräten drauf zugreifen können wäre ganz toll. Sozusagen meine eigene kleine Cloud. 2 Platten sollten da Minimum drin sein. Ihr wisst schon, falls eine Platte die Hufe hoch reißt.

Außerdem soll Kollege Jens auch so ein Teil bekommen und dann wäre es doch praktisch, wenn die Geräte miteinander verbunden wären und sich Ordner teilen, so wie wir es momentan mit Dropbox tun. ich denke ihr wisst was ich meine, also schreibt mir doch bitte in die Kommentare wenn ihr mir was empfehlen könnt. Ach ja sollte eigentlich keinen Unterschied mehr machen, aber Jens ist Windows-User und ich ein Apple-Opfer. ;)

Von Mario

... ist Mitbegründer vom Blickwinkelkombinat und steht hinter der Kamera beim Dreh von Image-, Portrait- und Werbefilmen. Fotografiert Landschaften, Essen, Außen- und Innenarchitektur. Erstellt Webseiten und veröffentlicht Audio- und Videopodcasts.

2 Antworten auf „Empfehlung für NAS Backup Server gesucht“

Hi,

also ich nutze seit ca. 2 Jahren den QNAP TS412 mit vier Festplatteneinschüben und bin mit dem Gerät sehr zufrieden.

Die Software lässt sich einfach bedienen und mit ausreichend Linux-Kenntnissen auch einfach erweitern.

An Bord sind derzeit zwei 2TB-Platten von WesternDigital und zwei 500GB-Platten, jeweils im RAID1-Verbund. Bezüglich der Festplatzten lohnt es sich, vor dem Kauf dieser zu prüfen, ob die Platten mit dem QNAP kompatibel sind (ich habs damals falschrum gemacht und erst die Platten gekauft).

Bei weiteren Fragen gern bei mir melden, versuche alles zu beantworten.

TobiLei

Ok, das sieht alles schon ganz gut aus, wenn ich mir die technischen Daten auf Amazon anschaue. Die erste Frage wäre, wie es sich mit der Lautstärke verhält. Da ich in meiner Einraumwohnung halt im selben Raum schlafe, macht mir das erwähnte „fiepen“ in einer Bewertung auf Amazon etwas Sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.