Kategorien
Photographie

Aurora borealis über Usedom

Gestern Abend hatte ich noch in der Ostsee-Zeitung gelesen, dass in der Nacht das Nordlicht (Aurora borealis) über Usedom zu sehen sein soll. Ein Blick nach draußen machte mir allerdings nicht viel Hoffnung, denn es war bewölkt und wir hatten leichten Nieselregen. Natürlich habe ich trotzdem noch schnell meine leichte „Reise“-Ausrüstung zusammen gepackt und bin zum Strand gegangen. Mir war klar das direkt am Strand von Ahlbeck sicher nicht der beste Platz ist wenn man das Polarlicht sehen will. Da ich heute aber auch wieder früh aufstehen musste, konnte ich mich nicht überzeugen noch in das Auto zu steigen und eine längere Fahrt zu unternehmen um einen dunkleren Ort aufzusuchen. Wie gesagt ich hatte eh nicht viel Hoffnung etwas zu sehen. Besser wäre es gewesen, sich an den Strand in der Nähe von Peenemünde zu stellen. Dort ist das störende Streulicht von Autos, Häusern und Straßenlaternen deutlich geringer.

Strand Ahlbeck

 

Wie schon vermutet, war am Himmel nix zu sehen als ich am Strand ankam. Es war bedeckt und das Licht der Kaiserbäder viel zu hell. Ich blieb noch ca. eine Stunde am Strand und hoffte. Es klarte sich auch ein wenig auf, aber das Nordlicht war leider nicht zu sehen. Ich glaube aber das es da war. Wie hell es aber war, kann man auch ganz gut an der Langzeitbelichtung oben sehen. Rechts neben dem Anker kann man meinen Schatten erkennen.

Ich muß also doch irgendwann nach Norwegen, island und in die Arktis.