Kategorien
Netzwelt

noch nicht registrierte usedom.domains (08.04.2016)

Ich wollte nur bescheid geben, ist auch nur ne kleine Auswahl:

usedom.fail
usedom.xxx
usedom.pictures
usedom.wtf
usedom.villas
usedom.website
usedom.toys
usedom.tools
usedom.town
usedom.vodka
usedom.tattoo
usedom.surf
usedom.singles
usedom.sexy
usedom.services
usedom.reviews
usedom.recipe
usedom.life
usedom.productions
usedom.link
usedom.place
usedom.dating
usedom.pics
usedom.lighting
usedom.luxury
usedom.limo
usedom.kitchen
usedom.house
usedom.haus
usedom.guru
usedom.clothing
usedom.horse
usedom.florist
usedom.fish
usedom.fitness
usedom.finance
usedom.fishing
usedom.email
usedom.domains
usedom.discount
usedom.diamonds
usedom.deals
usedom.dance
usedom.cruises
usedom.credit
usedom.cool
usedom.consulting
usedom.coffee
usedom.cooking
usedom.cleaning
usedom.catering
usedom.careers
usedom.bar
usedom.boutique
usedom.bio
usedom.best
usedom.best
usedom.beer
usedom.academy

Kategorien
Netzwelt

Host Europe übernimmt domainFACTORY

Ich habe eine größere Anzahl an Domains auf meinen Namen registriert, die auf unterschiedlichen Hosting-Anbietern verteilt sind. Die meisten der Domains  liegen bei domainFACTORY, dann noch einige bei Host Europe  und noch ein paar bei 2 weiteren Anbietern. Alle Domains auf denen Projekte laufen sind bei domainFACTORY hinterlegt und das aus gutem Grund. Nun habe ich heute auf t3n gelesen, dass domainFACTORY von Host Europe übernommen wird.

Die Übernahme ist noch nicht in trockenen Tüchern, wie man im Artikel lesen kann. Es gibt also noch keinen Grund in Panik zu verfallen, allerdings schon genau darauf zu achten wie es weiter geht. Denn ich wäre nicht gerade begeistert, wenn einige Projekte und vor allem Mails dann über Server laufen hinter denen eine Firma aus England steht. Am schlimmsten wäre allerdings, wenn ich mich täglich mit einem Admin-Bereich rumschlagen muß wie ihn Host Europe benutzt.

Kategorien
Privat

Gedanken zu meinem Senden und Empfangen – Teil 3 – das Bloggen veränderte sich

Heute geht es weiter mit der kleinen Artikelserie und wir sind noch beim Senden. Gestern erzählte ich wie es bei mir begann mit dem Bloggen und heute schilder ich mal etwas die momentane Lage, denn das Bloggen veränderte sich.

 

Das Bloggen veränderte sich

Momentan tue ich mich etwas schwer beim Bloggen, was so glaube ich schon mit der Nutzung von Twitter anfing. Es war, so glaube ich, 2007 als ich meinen ersten Twitter-Account angelegt habe. Leider habe ich den irgendwann  zwischendurch mal wieder gelöscht, aber das ist nur so eine Ego-Geschichte warum ich mich da heute drüber ärgere. Wie auch immer, viele Kleinigkeiten landeten dann sofort da, um diese hätte man sich ohne Twitter sicher mehr Gedanken gemacht und später vielleicht auch noch drüber gebloggt. Twitter verleitete zum schnell „Schießen“ und auch schnell vergessen. Mit der Nutzung von facebook, welches eigentlich schon älter als twitter ist, aber sich erst später öffnete für User die nicht an einer Amerikanischen Universität studieren und so populärer wurde, verstärkte sich der Effekt noch, den ich nicht nur bei mir bemerkte. Plötzlich kam in den Blogs immer weniger.

und dann ließ ich es auch noch „Ausfransen“

Seit einiger Zeit halte ich zudem Privates, Gejammer, Gemecker und Instagram Bilder von dieser Seite hier fern und veröffentliche diese Dinge auf dem rein privaten BlogBlackJack und Nutten“ (BJuN). Das habe ich mal aufgesetzt, weil ich die Domain ganz witzig finde und ich ja sowieso großen Spaß daran habe Content Management Systeme aufzusetzen und einzurichten. Ich dachte mir irgendwann mal thiema.com zum Corporate Blog machen zu müssen, nachdem ich dann doch ein paar mehr Anfragen bekam, hier und da mal Fotos oder Videos zu machen. Ich zog also alles was wirklich rein Privat war um und habe vieles auch gelöscht. Das führte eigentlich nur dazu, das es hier auf thiema.com sehr ruhig wurde. Zu ruhig, denn das meiste konnte/wollte ich gar nicht zeigen. Ich fing also an, auch das ein oder andere Video hier wieder einzubetten das nicht von mir war aber doch irgendwie passte. Viel mehr passierte hier auf der Seite deswegen auch nicht und das finde ich eigentlich sehr schade, ist es doch die Domain die ich als erstes registrierte.

Morgen geht es weiter.

Ihr findet hier: Teil 1 dieser Artikelserie. Dort werden auch die weiteren Artikel dieser Serie aufgelistet sofern sie erschienen sind.

Kategorien
Privat

Gedanken zu meinem Senden und Empfangen – Teil 2 – Senden

Wie gestern schon angekündigt, geht es mit der Artikelserie heute weiter. Nachdem ich kurz mit dem Empfangen einstieg, geht es jetzt mit dem Senden weiter. Dazu fangen wir ganz vorne an. Wie war das eigentlich damals? Heute also die Geschichte von thiema.com und wie ich mit dem Bloggen anfing.

Bloggen, wie alles anfing

Im Januar 2001 registrierte ich die Domain thiema.com und klickte mir mit Microsoft Frontpage irgendwas zusammen was dem entsprach was man früher Homepage nannte. Schön war das alles aus heutiger Sicht nicht, damals noch mit frames und so aber hey das ist auch fast 14 Jahre her. Ein paar Monate später erstellte ich eine Seite in HTML auf der ich Chronologisch Rückwärts aufschrieb was in letzter Zeit passierte oder was mich gerade beschäftigte. Aktualisierte immer von Hand in der HTML-Datei, die ich dann immer neu auf den Server speicherte. Also im Prinzip schon das Bloggen was man heute mit einem CMS wie WordPress macht. Ok Kommentieren konnte man damals auch noch nicht bei mir. Es muß wohl 2002 oder 2003 gewesen sein, als ich das erste mal vom Begriff Weblog hörte bzw. verstand was es ist. Ich glaube es war das Blog von Else Buschheuer welches sie inzwischen geschlossen hat, über welches ich zuerst stolperte und mir sagte sowas will ich auch. Ich probierte dann verschiedene Anbieter aus wie blog.deblogger.com und sowas, bevor ich zu WordPress kam und mein eigenes System aufsetzte. Das lief alles wunderbar und machte großen Spaß.
Morgen geht es mit dem Senden weiter, bzw. wie sich das Bloggen veränderte.
Ihr findet Teil 1 dieser Artikelserie hier. Dort werden auch die weiteren Artikel dieser Serie aufgelistet sofern sie erschienen sind.